News

Drei weitere Projekte werden gefördert

Von Michèle Ullmann

26.01.2023

5_vaidirina_dorfplatz

Die Regierung spricht einen Kantonsbeitrag für ein romanisches Rechtschreibeprüfprogramm. Ausserdem fördert sie zwei weitere Digitalprojekte im Oberengadin sowie in der Region Prättigau/Davos.

 

Kantonsbeitrag für romanisches Rechtschreibeprüfprogramm

2_program-da-correctura_online

Die Regierung sichert dem Verein Pro Svizra Rumantscha für das Digitalprojekt «Programs da correctura ortografica rumantscha» einen Kantonsbeitrag in der Höhe von 65 810 Franken zu. Sie spricht den Beitrag im Rahmen des Gesetzes zur Förderung der digitalen Transformation in Graubünden. Das Projekt ist mit 239 310 Franken veranschlagt.

Das Projekt umfasst die systematische Aufbereitung der linguistischen Daten sowie auf dieser Grundlage die Realisierung von sechs Rechtschreibeprüfprogrammen in den fünf Idiomen und in Rumantsch Grischun. Diese dienen Schulen, Verwaltungen, Medien, Unternehmungen, Kulturschaffenden, aber auch der breiten Bevölkerung als wichtige Grundlage für eine möglichst umfassende Verwendung des Romanischen als Schriftsprache im Alltag. Die erarbeiteten Materialien (linguistische Daten und Software) stehen der Öffentlichkeit unter einer freien Lizenz für weitere Anwendungen und zukünftige Aktualisierungen zur Verfügung.

 

Förderung der digitalen Transformation in der Gemeindekommunikation

5_vaidirina_dorfplatz

Die Regierung sichert der Gammeter Media AG an das Projekt «vaidrina plus» einen Kantonsbeitrag von höchstens 71 400 Franken zu. Der Beitrag wird im Rahmen des Gesetzes zur Förderung der digitalen Transformation in Graubünden gewährt. Die Gesamtkosten des Digitalprojekts belaufen sich auf 190 400 Franken.

Die Oberengadiner Gemeinden veröffentlichen ihre amtlichen Publikationen seit zwei Jahren zusätzlich zur Publikation im amtlichen Anzeiger «Engadiner Post/Posta Ladina» auf der digitalen Plattform «info.engadin.online». Mit dem Projekt «vaidrina plus» soll das bestehende Gefäss in eine «vaidrina» (Schaufenster) umgewandelt werden. Das «plus» signalisiert, dass neu eine partizipative Kommunikationsplattform zwischen der Oberengadiner Bevölkerung (Einheimische und Gäste) und den Gemeinden entstehen soll, mit erweiterten Gemeindeinformationen und zusätzlichen Dialogmöglichkeiten im digitalen Raum. Die Gemeinden erhalten damit ein Instrument, welches die digitale Transformation der Gemeindekommunikation mitträgt und digitale Kompetenzen bei den Mitarbeitenden fördert. «vaidrina plus» fördert als regionale Plattform ausserdem den politischen Austausch über Gemeindegrenzen hinweg.

 

Kantonsbeitrag für Lernplattform im Bereich «digitales Marketing» für KMU

3_initianten_digitalkick_rpd

Die Regierung sichert der Region Prättigau/Davos für das Digitalprojekt «Bildungsoffensive digitales Marketing» einen Kantonsbeitrag in der Höhe von 19 000 Franken zu. Sie spricht den Beitrag im Rahmen des Gesetzes zur Förderung der digitalen Transformation in Graubünden. Das Projekt ist mit rund 42 000 Franken veranschlagt.

Die Projektträgerschaft möchte insbesondere klein- und mittelständische Unternehmen und Vereine in der Region Prättigau/Davos mittels einer Lernplattform im Bereich «digitales Marketing» befähigen. Auch das Kursprogramm soll speziell auf die Bedürfnisse der Zielgruppe angepasst werden. Nach der Pilotphase in der Region Prättigau/Davos soll die Lernplattform auch anderen Regionen innerhalb Graubündens zugänglich gemacht werden.

 

Kontakt für Rückfragen:

Marcel Meyer
Geschäftsführer GRdigital
T +41 81 250 69 11
marcel@grdigital.digital